Elbhospiz „Weiße Berge“ Wittenberge : Carla Kniestedt fordert offenere Kommunikation über den Tod

von 21. Juni 2021, 16:50 Uhr

svz+ Logo
Christine Liebner (r.) von der Hospizverwaltung zeigt der Landtagsabgeordneten Carla Kniestedt den Raum der Stille. In ihm ein Fischernetz, an dem Boote mit den Namen der ehemaligen Gäste hängen.
Christine Liebner (r.) von der Hospizverwaltung zeigt der Landtagsabgeordneten Carla Kniestedt den Raum der Stille. In ihm ein Fischernetz, an dem Boote mit den Namen der ehemaligen Gäste hängen.

Die Brandenburger Landtagsabgeordnete Carla Kniestedt (Grüne) besucht das Elbhospiz "Weiße Berge" in Wittenberge. Sie spendete 1000 Euro für die Einrichtung.

Wittenberge | Wohin soll meine Spende gehen? Mit diesem Gedanken setzte sich die Brandenburger Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen, Carla Kniestedt aus Lychen (Uckermark), in der Vergangenheit stark auseinander. Letztlich fiel die Wahl, nach einem kleinen Tipp, auf das neu erbaute Wittenberger Hospiz: Elbhospiz "Weiße Berge". "Besonders toll find...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite