Impfungen in der Prignitz : Die vergessenen Alten

von 17. März 2021, 11:47 Uhr

svz+ Logo
Christiane Manstetten (l.) und ihre Pflegedienstleiterin Katja Schroeder protestieren vor dem Impfzentrum in Perleberg
Christiane Manstetten (l.) und ihre Pflegedienstleiterin Katja Schroeder protestieren vor dem Impfzentrum in Perleberg

Heimbewohner sind geimpft, Fortschritte gibt es in der Altersgruppe über 70. Vergessen fühlen sich kleine Pflege-WGs.

Wittenberge | Dankesworte und Glückwünsche. Pressevertreter schreiben fleißig mit, filmen, machen Tonaufnahmen. Die Eröffnung der Perleberger Impfzentrums am Dienstag ist ein Erfolg. Fast unbemerkt stehen zeitgleich am Zaun der Rolandhalle drei Personen und protestieren: "Höchstrisiko-Bewohner ungeschützt in die 3. Welle / Kosten zu hoch" lautet einer ihrer anklage...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite