Corona-Hotspot : Pflegedienst Lenz kämpft gegen Corona

von 30. März 2021, 12:44 Uhr

svz+ Logo
Marlis Lenz nutzt ihre ausgebauten Scheune als Teststation für die Tagespflege. Künftig könnte hier auch eine dezentrale Impfstelle entstehen.
Marlis Lenz nutzt ihre ausgebauten Scheune als Teststation für die Tagespflege. Künftig könnte hier auch eine dezentrale Impfstelle entstehen.

Der Pflegedienst Lenz in Berge kämpft gegen einen Corona-Ausbruch. Mitarbeiter und Patienten sind betroffen.

Berge | Marlis Lenz durchlebt in diesen Tagen einen Gefühls-Cocktail - gut geschüttelt und gerührt. Angst und Sorge um infizierte Patienten und Mitarbeiter. Verzweiflung und Unverständnis, weil Mitmenschen mit dem Finger auf ihre Kollegen zeigen. Hoffnung, weil Solidarität und Zuspruch überwiegen. Knapp 30 Infizierte Seit rund zehn Tagen geht der Pflege...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite