Corona in der Prignitz : Hochzeiten gab’s nur mit Auflagen

von 01. Januar 2021, 21:00 Uhr

svz+ Logo
Mareen und Enrico Wiese heiraten trotz harter Coronabeschränkungen am 4. April in Wittenberge. Der Trauung durfte nur Sohn Luces beiwohnen.
Mareen und Enrico Wiese heiraten trotz harter Coronabeschränkungen am 4. April in Wittenberge. Der Trauung durfte nur Sohn Luces beiwohnen.

Seit dem ersten Lockdown war Heiraten nicht mehr so einfach. Der Staat gab vor, wie gefeiert werden darf.

Für viele Paare sollte das Jahr 2020 ihr Jahr werden, sie hatten ihre Hochzeit geplant. Doch lediglich in den ersten beiden Monaten konnte man noch ungezwungen feiern. Danach kamen immer wieder neue Eindämmungsverordnungen, die das Feiern ein- und beschränkten. Dennoch haben sich die meisten Paare, die es vorhatten, das Ja-Wort gegeben. Dazu gehörten a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite