Weihnachten in Wittenberge : Grundschullehrerin kann nicht in ihre Heimat Syrien zurück

von 23. Dezember 2020, 17:48 Uhr

svz+ Logo
Auf die Kunstwerke ihrer Schüler ist Entisar Karkokli besonders stolz.
Auf die Kunstwerke ihrer Schüler ist Entisar Karkokli besonders stolz.

Entisar Karkokli verließ 2015 das Bürgerkriegsland Syrien und lebt und arbeitet seither in Wittenberge.

Wittenberge | "Das ist schwierig", sagt Entisar Karkokli, "du verlässt dein Land und darfst einfach nicht wieder zurück. Ich hoffe, dass ich irgendwann wieder nach Syrien kann und meine Eltern in die Arme nehmen kann", so die 31-Jährige Syrerin, die seit fünf Jahren in Wittenberge lebt und dort als Grundschullehrerin arbeitet. Diese, unter normalen Umständen, sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite