Überfall in Glöwen : Ein Zufall bringt einen mutmaßlichen Räuber vor Gericht

von 24. November 2021, 16:33 Uhr

svz+ Logo
Ein Mann muss sich nun vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Raubüberfall in Glöwen und Tankbetrug.
Ein Mann muss sich nun vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Raubüberfall in Glöwen und Tankbetrug.

Ein 58-Jähriger muss sich nun vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2020 einen Supermarkt in Glöwen ausgeraubt und Tankbetrug begangen zu haben.

Glöwen/Neuruppin | Mit Blaulicht und Tatütata fuhr eine Streifenwagenbesatzung am 6. August vergangenen Jahres von Perleberg nach Glöwen, nachdem der Polizei ein Überfall auf den dortigen NP-Markt gemeldet worden war. „Das Ladenpersonal erwartete uns bereits. Der Täter war weg“, erinnerte sich ein Beamter. Die Kassiererin habe den Räuber, der sie mit einer Waffe bedroht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite