Gedenken in der Prignitz : Zeremonien zum 8. Mai unter Corona-Bedingungen

von 08. Mai 2021, 16:24 Uhr

svz+ Logo
Bürgermeisterin Annett Jura (2.v.l.) und Rainer Pickert, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, bei der Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof. Im Hintergrund das Blechbläserensemble des Gottfried-Arnold-Gymnasiums.
Bürgermeisterin Annett Jura (2.v.l.) und Rainer Pickert, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, bei der Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof. Im Hintergrund das Blechbläserensemble des Gottfried-Arnold-Gymnasiums.

In Perleberg und Wittenberge wurde dem Kriegsende am 8. Mai vor 76 Jahren gedacht.

Perleberg / Wittenberge | Lange hat es gedauert, bis die Stadt Perleberg den frisch sanierten Ehrenfriedhof für die sowjetischen Soldaten am Grahlplatz auch ganz offiziell der Öffentlichkeit präsentieren konnte. Im vergangenen Jahr fand die Gedenkveranstaltung zum Kriegsende am 8. Mai wegen Corona in einem ganz kleinen Rahmen statt. Auch wenn die Pandemie noch nicht vorüber is...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite