Besuch auf dem Friedhof : Ein Park zum Gedenken und Verweilen in Laaslich

von 21. Juli 2021, 15:52 Uhr

svz+ Logo
Der aktuelle Ortsvorsteher Carsten Höger und Angelika Schulz, eine seiner Vorgängerinnen, stehen auf dem Laaslicher Friedhof am Denkmal für die im Weltkrieg gefallenen Soldaten.
Der aktuelle Ortsvorsteher Carsten Höger und Angelika Schulz, eine seiner Vorgängerinnen, stehen auf dem Laaslicher Friedhof am Denkmal für die im Weltkrieg gefallenen Soldaten.

Der Friedhof von Laaslich ist groß und sehr gepflegt. Viel ist dort durch Eigeninitiative entstanden. Demnächst sind neben Einzel- und Doppelgräbern dort auch Baumbestattung und Gräberfeld vorgesehen.

Laaslich | Der kleine Weg von der Straße, die Laaslich durchquert, in Richtung Friedhof steigt ganz leicht an. Am Eingangstor angekommen, sieht der Besucher ein großes und weitläufiges Areal vor sich. Ausgestattet mit Bäumen. Und Bänken. Alles ist sehr gepflegt auf dem Friedhof, der von der Gemeinde Karstädt verwaltet wird. „Genau weiß ich es nicht, aber ich ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite