Kreisbauernverband zieht Bilanz : Fleischpreise belasten Prignitzer Landwirte

von 26. Mai 2021, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Rapsfelder bleiben weiter ein Markenzeichen der Prignitz.
Rapsfelder bleiben weiter ein Markenzeichen der Prignitz.

Die Prignitzer Landwirte freuen sich über ein Frühjahr mit ausreichenden Niederschlägen. Weniger Grund zur Freude bieten hingegen die Fleischpreise. Dagegen zeichnet sich die Photovoltaik als weiteres Standbein ab.

Perleberg | Es sei ein ganz gewöhnliches, unspannendes Frühjahr für die Landwirtschaft, meint die Geschäftsführerin des Prignitzer Kreisbauernverbandes, Christine Streese. Von viel Regen möchte sie nicht sprechen, aber von zumindest ausreichenden Niederschlägen ohne größere Trockenphasen dazwischen. „Alles ist so grün“, freut sich Christine Streese. Bei der Frühj...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite