Die Chefin der Alten Burg geht : Birka Stövesandt gab dem Wittenberger Stadtmuseum ein Profil

von 18. Juni 2021, 14:06 Uhr

svz+ Logo
Birka Stövesandt und ihr Häuschen im Freigelände, das niemals fertig werden soll.
Birka Stövesandt und ihr Häuschen im Freigelände, das niemals fertig werden soll.

Die Wittenberger Museumsleiterin Birka Stövesandt geht in den Ruhestand. Und hinterlässt eine Einrichtung, die sich dem Alltagsleben verschrieben hat. Auch die Arbeitswelt fand mit Schauen im Uhrenturm ihren Platz.

Wittenberge | Besucher, die in das Wittenberger Stadtmuseum „Alte Burg“ kommen, um Ritterrüstungen und Schwerter zu sehen, haben inzwischen Seltenheitswert. Die Einrichtung hat sich der Darstellung der Stadtgeschichte und der Alltagskultur verschrieben, rückt dabei ganz nah an die Menschen heran. Dieses Konzept geht wesentlich auf die Museumsleiterin Birka Stövesand...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite