Den Biber auf der Spur : Naturwacht nutzte Winter für Monitoring

von 01. März 2021, 17:33 Uhr

svz+ Logo
Tagsüber lässt sich der Biber nur selten beobachten.
Tagsüber lässt sich der Biber nur selten beobachten.

Die Naturwacht registriert im Winter, ob und welche Reviere an der Elbe besetzt sind.

Rühstädt | Haben das monatelange Niedrigwasser der Elbe und die Trockenheit dazu geführt, dass die Biber im Bereich des Biosphärenreservates Revier aufgegeben haben? Mit dieser Fragen beschäftigt sich seit dem Spätherbst die Naturwacht des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe Brandenburg. Bisher waren in diesem Bereich eigentlich alle Reviere besetzt, hatte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite