Demonstrationen gegen die A14 : Floß aus Wittenberger Hafen abgeholt

von 09. August 2021, 15:45 Uhr

svz+ Logo
Das Floß, dass in Lenzen zu kentern drohte, soll nach Angaben der Polizei das selbe Floß sein, mit dem sich Aktivisten an der Elbbrücke fest machten.
Das Floß, dass in Lenzen zu kentern drohte, soll nach Angaben der Polizei das selbe Floß sein, mit dem sich Aktivisten an der Elbbrücke fest machten.

Das Floß, mit dem sich Aktivisten im Juni an der Elbbrücke fest machten, wurde mittlerweile abgeholt. Wie die Polizei mitteilt, soll dasselbe Floß nun in Lenzen aus dem Wasser gezogen worden sein.

Wittenberge | Ewigkeiten lag das Floß im Wittenberger Hafen, jetzt wurde es abgeholt, auseinander gebaut und in Teilen in das Quartier der Baumbesetzer in Seehausen geschafft, wie Christin Knospe, Sprecherin der Polizeidirektion Neuruppin, mitteilt. Am 5. Juni protestierten mehrere Hundert Menschen auf der Elbbrücke in Wittenberge gegen die A14. Nach Beendigung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite