Diskussion um Linden an Hauptstraße : Reetzer wollen bei Entscheidung über Straßenbau miteinbezogen werden

von 16. August 2021, 13:49 Uhr

svz+ Logo
Peter Fabian (rechts) zeigt Enrico Ryll  die Sollbruchstelle an einer Linde. Wenn sie umfällt, ist das Haus im Hintergrund gefährdet.
Peter Fabian (rechts) zeigt Enrico Ryll die Sollbruchstelle an einer Linde. Wenn sie umfällt, ist das Haus im Hintergrund gefährdet.

Die Diskussion um die Linden an der Reetzer Hauptstraße wird seit Jahrzehnten geführt. Jetzt soll wegen ihnen die Straßenführung verlegt werden. Die Bürger wollen sie lieber fällen – doch der Landkreis lehnt das ab.

Reetz | Sind die Linden an der Reetzer Hauptstraße, der Landesstraße 10, nun gesund oder nicht? Aus dem Amt Putlitz-Berge heißt es, sie seien gesund. Die Anwohner sind der Meinung, dass die 31 Linden zum Teil hohl sind. Für sie bilden sie auch eine Gefahr. Für sie wäre der Idealfall. dass die Bäume, die laut Chronik 1899 gepflanzt wurden, gefällt werden. D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite