„In Bewegung" in Lenzen : Bei neuer Ausstellung werden Zangen und Baumpilze lebendig

von 29. August 2021, 12:42 Uhr

svz+ Logo
Für ihre Skulpturen experimentiert Rena Lux mit den unterschiedlichsten Materialien.
Für ihre Skulpturen experimentiert Rena Lux mit den unterschiedlichsten Materialien.

„In Bewegung" ist das Thema der neuen Ausstellung, das sich sowohl in den filigranen Landschaftsbildern von Ulrich Werner als auch in den Frauenskulpturen von Rena Lux findet.

Lenzen | Erst auf den zweiten Blick erkennt man die ungewöhnlichen Materialien, die Rena Lux für ihre Skulpturen verwendet. Da geht der Rock der kleinen Tänzerin auf einen Baumpilz zurück. Die Geweihe der Antilopen bestehen bei genauerem Hinsehen aus alten Eisenzirkeln und Zangen. Gezeigt werden diese Arbeiten seit Sonnabend gemeinsam mit Zeichnungen und Gemäl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite