Der Perleberger Kirchturmbrand : Als die Stadt Perleberg ihr stolzes Wahrzeichen verlor

von 26. November 2021, 14:28 Uhr

svz+ Logo
Am 27. November 1916 brannte das Wahrzeichen der Rolandstadt, der Kirchturm der Sankt-Jacobi-Kirche.
Am 27. November 1916 brannte das Wahrzeichen der Rolandstadt, der Kirchturm der Sankt-Jacobi-Kirche.

Einen Tag nach Totensonntag des Jahres 1916 brannte der Kirchturm der Sankt-Jacobi-Kirche. Die Stadt hatte ihr Wahrzeichen verloren, es bis heute nicht zurück erhalten. Bald sollen sechs neue Glocken im Turm hängen.

Perleberg | Am 27. November 1916 riss um die sechste Morgenstunde eine Schreckensnachricht die Perleberger aus dem Schlaf. „Alarm! Feuer! Der Kirchturm brennt!“, war überall zu vernehmen. In der Chronik der Rolandstadt, die der Verlagsbesitzer Franz Grunick zum 700. Stadtjubiläum in Druck gab, sind seine Erinnerungen an diese „Feuersbrunst“ zu finden. Grunick sel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite