Baubranche : 500 000 Euro Schaden durch Schwarzarbeit

svz+ Logo
Auch in der Prignitz war der Zoll auf dem Bau aktiv.

Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
31. Juli 2020, 22:00 Uhr

Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei in der Prignitzer Baubranche haben nach Angaben der Industriegewerkschaft Bau hohe Schäden verursacht. Laut Auswertung des Bundesfinanzministeriums...

aihwbrSecazrt, llegeial tisnufägheBcg und le-elionLrrPhe in rde Ptienzrrig bhunrcaaBe hebna chna Aebanng red grIeiearuhnetdkfswtcs uaB ohhe eSnäcdh rh.uretcvas aLtu nuuertwgsA sed umsduainnsneiirBtsifemzn trtloelekroinn eaBtem esd alepasmHzlutto mtaosdP 2901 mi Lsinkeard 225 aBumnerif udn teenilet 432 lrfmuhErgaivenerntts .ien Drhuc eid fackeeeutgnd aelgelnli ikrPktean nningteeg mde ttSaa dun end saaklzSnsioe urnd 000 050 u.rEo

uatL Siitehcttasms sBndeutames gseinte ied -mtsBäauzeU ni nde enrtes nffü Metanno esd earhJs zrtot ineedaPm um ndru nesibe zte.Pron

zur Startseite