Gegen mögliches Hochwasser in Wittenberge : 400 Meter Schutzwand gegen die Flut

23-11368044_23-66107913_1416392308.JPG von 12. März 2018, 21:00 Uhr

svz+ Logo
Neben den Gleisen wächst die Spundwand.
Neben den Gleisen wächst die Spundwand.

Im Industriegebiet Süd werden 300 Tonnen Stahlspundbohlen gegen Hochwasser gesetzt

1,1 Millionen Euro investiert das Landesumweltamt derzeit im Industriegebiet Süd, um dort den Hochwasserschutz weiter zu verbessern. Richtwert für den Ausbau ist ein Elbstand von 7,99 Metern am Pegel Wittenberge, wie Thomas Frey als Sprecher des Amtes auf „Prignitzer“-Anfrage mitteilt. Frey erinnert an das Hochwasser von vor fünf Jahren. Es „lagen Wass...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite