zur Navigation springen

Von Ferbitz nach Japan : 40 Prignitzer Eichen für Tokio

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Forstbetriebsgemeinschaft Ferbitz vermarktet Holz nicht nur in Deutschland. 40 knorrige Eichen für ein Orang Utan-Gehege in Japan

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Zwei Rundstabfräsen und eine Rundholzoptimierungsanlage formen und schneiden auf dem Holzhof Rheinsberg aus Baumstangen Palisaden und Pfähle bis zu 22 m lang für den Wasserbau, für Spielplätze und Masten. Ebenso Stangen für den Hopfenanbau in Bayern oder Stangen für Pfadfinderlager. Auch werden mit einem mobilen Gatter Bretter, Bohlen und beachtliche Eichenbalken geschnitten.

Der 2012 von der Holzindustrie Namitz, Sitz Kloster Lehnin, übernommene Holzhof war am Sonnabend Ziel einer Exkursion von 80 Waldbesitzern der Forstbetriebsgemeinschaft Ferbitz. Die FBG mit Geschäftssitz in Gadow vermarktet in diesem Jahr 30 000 Festmeter Kiefer, Douglasie, Lärche und Eiche. Besonders gefragt ist Eiche. „Abnehmer haben wir in ganz Deutschland. Dazu zählt auch der Holzhof Rheinsberg mit seiner großen Sortimentsbreite, an den wir 5000 Festmeter verkaufen“, erzählt FBG-Geschäftsführer Holger Galonska.

„Für den Wasserbau sind nur Douglasien und Lärche geeignet. Sie sind auch gegenüber der Bohrmuschel resistent“, erklärte Galonska den FBG-Mitgliedern. Die Nachfrage nach der Rheinsberg-Exkursion war so groß, dass zwei Hülsebeck-Busse aus Lenzen gechartert werden mussten, verband die Tour doch Wirtschaft und Kultur miteinander – Betriebsbesichtigung und Schlossbesuch.

Die FBG Ferbitz zählt aktuell 230 Mitglieder, die knapp 6000 Hektar Wald ihr Eigen nennen – von unter zehn Hektar Privatbesitz bis zu über 500 Hektar. „Mitglied bei uns kann jeder Waldbesitzer aus der Prignitz werden. Durch die Bündelung des Holzangebotes können wir Spitzenpreise erzielen. Auch erhält man ständig eine kostenlose Beratung für seinen Wald. Kosten entstehen dem Waldbesitzer nur, wenn die FGB das Holz vermarktet“, erklärt Holger Galonska.

Er organisiert jährlich eine Exkursion zu einem holzverarbeitendem Betrieb, so dass die Waldbesitzer selbst erleben können, was aus ihren geschlagenen Bäumen wird. Zu den deutschlandweiten mehr als 80 Abnehmern der FBG zählen unter anderem Kronotex Heiligengrabe, Fichtensägewerk Holz-Ruser, ZS Stendal, Eichenkäufer Kortbus, Sauerland-Spielgeräte oder das Pollmeier Laubholzsägewerk in Malchow, an das die FBG Buchenholz liefern. Es wird Ziel der Exkursion 2018 sein.

Holger Galonska, dem die FBG-Mitglieder mit viel Beifall und herzlichen Worten für seine engagierte Arbeit dankten, konnte auch über ausgefallene Holzverkäufe berichten. Groß sei das Interesse besonders von Berlinern nach 80 bis 90 Zentimeter breiten Eichenbohlen für Tischplatten, möglichst mit sichtbaren Metallsplittern von Granaten. Preis 600 bis 700 Euro pro Bohle, erzählte der frühere Leiter der Oberförsterei Gadow. Eine Anfrage hatte er auch aus Japan nach 40 knorrige Eichen für ein Orang Utan-Gehege in Tokio. „Den Wunsch können wir erfüllen. Man muss zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Käufer haben“, schmunzelte der Gadower.

Sehr am Herzen liegen dem Fachmann Waldgesundheit und nachhaltige Waldbewirtschaftung. „Der Zustand unserer Wälder hat sich verbessert. Dazu trugen die Witterungsverhältnisse in diesem Jahr mit hohen Niederschlägen bei“, freut sich Galonska. Auch die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners zeige Wirkung. Unverständnis zeigte der Gadower, dass sich Sachsen-Anhalt in den vergangenen zwei Jahren ausgeklinkt habe, der Falter zur Eiablage jedoch nicht an der Elbe Halt mache.

Aufgeforstet wurden in den FBG-Wäldern 25 Hektar vorwiegend mit Kiefer, Lärche und Douglasie. Auch beim Waldumbau (Schaffung von standortgerechten Laub- und Mischwäldern) steht Galonska den Waldbesitzern hilfreich zur Seite. So wurden knapp zehn Hektar mit dem Pflanzen von Buche, Ahorn, Stiel- und Traubeneiche aufgewertet.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen