zur Navigation springen

Mehrere Afghanen festgenommen : 37-Jähriger in Perleberg erstochen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

von
erstellt am 23.Okt.2017 | 21:00 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Tschetschenen und Afghanen auf einer Grünfläche vor einem Wohnblock in Perleberg wurde am Sonntag gegen 20.30 Uhr ein 37-jähriger Tschetschene so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus verstarb. Das bestätigt Dörte Röhrs von der Pressestelle der Polizeidirektion Nord. Wie „Prignitzer“-Recherchen ergaben, soll mehrmals auf den Mann eingestochen worden sein. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen der Mordkommission wurden Montagvormittag mehrere Afghanen vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin dauern an. Bereits in der Nacht zu Montag wurden mit Hilfe von Dolmetschern, die teils aus Berlin anreisen müssen, Zeugen verhört. Die Vernehmungen wurden heute fortgesetzt und werden noch Zeit beanspruchen, so die Polizeisprecherin. Am Ort des Geschehens gab es heute weiterhin ein massives Aufgebot an Ermittlern, Kriminaltechnikern und Polizeibeamten. Letztere insbesondere auch, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert