Lotte Lehmann Akademie : 13 Nationen rund um den Roland

In Perleberg fast schon ein Publikumsliebling: Der Australier Scott Curry, Pianist und Chorleiter, ist 2015 im Dozententeam mit dabei.
In Perleberg fast schon ein Publikumsliebling: Der Australier Scott Curry, Pianist und Chorleiter, ist 2015 im Dozententeam mit dabei.

Zur diesjährigen siebenten Auflage des Events für den Sängernachwuchs hat sich ein Teilnehmerfeld mit einem spannenden Spektrum angekündigt

von
01. Juli 2015, 08:00 Uhr

Eine illustre, internationale Runde wird sich ab 1. August in der Rolandstadt ein Stelldichein geben. Zur siebenten Auflage der Lotte Lehmann Sommer-Akademie werden 17 Sängerinnen und Sänger sowie zwei Pianistinnen erwartet. Die Akademie bietet ihrerseits namhafte Dozenten, die die angehenden und teils auch schon aktiven Künstler intensiv und konkret auf die anspruchsvollen Arbeitsbedingungen an europäischen Opernhäusern vorbereiten. Im Fokus steht dabei insbesondere der deutsche Repertoirebetrieb. Was dieses Jahr besonders auffällt, ist die Bandbreite im Alter der Teilnehmer. „Sie reicht vom 19-jährigen Bariton Teofil Munteanu aus Rumänien – der aber schon sehr reif klingt – bis zu Interpretinnen im Alter von etwa Mitte dreißig, deren Talent auf jeden Fall noch weiter befördert werden kann. Ein spannendes Spektrum“, umreißt es der künstlerische Leiter der Akademie, Angelo Raciti. Innerhalb der zwei oder drei Akademie-Wochen – je nachdem, welche Module die Teilnehmer gebucht haben – optimieren sie ihr Repertoire und bauen die im Berufsalltag geforderte stimmliche Flexibilität, Kondition und Widerstandsfähigkeit auf. Augenmerk legt das Coaching-Team zudem auf die Steigerung der mentalen und körperlichen Fitness, ebenso wichtige Aspekte im Berufsleben eines Sängers oder auch Instrumentalisten.

Das Feld der Teilnehmer ist nicht nur wegen des Altersspektrums bunt gemischt. Die 19 jungen Künstler kommen aus 13 Ländern, die verteilt sind auf die Kontinente Europa, Nord- und Südamerika, Asien sowie Australien. Sie vertreten die Stimmlagen Tenor, Bariton, Sopran und Mezzosopran. Mit von der Partie sind überdies zwei Pianistinnen aus Japan. Zum Dozententeam gehören u. a. die Kammersänger Karan Armstrong und Thomas Moser, Pianist Scott Curry sowie im Bereich Regie, Schauspiel und Körperarbeit Saskia Kuhlmann, Dirk Schmeding und Phoebe Fennell.

Mit attraktiven Konzerten wird die Akademie, wie immer, in die Region ausstrahlen. „Ich freue mich, dass wir dieses Jahr nach einer zweijährigen Pause auch wieder in Grube zu Gast sind. Die Akustik des Schlossparks hat mich dort verblüfft“, sagt Angelo Raciti. Die Termine stehen, die Flyer sind gedruckt und in der Perleberger Stadt-Info erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen