zur Navigation springen
Lokales

21. November 2017 | 03:55 Uhr

Prignitz: A 14 muss kommen

vom

svz.de von
erstellt am 02.Jan.2011 | 07:22 Uhr

Wittenberge | Der Antrag der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, den A14-Ausbau zu stoppen, sorgt in der Prignitz für Proteste. Landrat Hans Lange, die Wirtschaftsinititiative Westprignitz, der Regionale Wachtumskern Perleberg-Wittenberge-Karstädt, der Verein Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse wenden sich in einem Brief an die Politiker. Sie fordern von ihnen, "sich an ihre Beschlüsse zu halten" und unterstreichen, dass der A14-Bau eines "der bedeutendsten Infrastrukturprojekte in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern" sei. Die Aufnahme des Autobahnbaus in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes ist seinerzeit auch mit der Stimme der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen erfolgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen