zur Navigation springen
Lokales

20. September 2017 | 11:24 Uhr

Polizeichefs werden überprüft

vom

svz.de von
erstellt am 25.Mär.2011 | 06:53 Uhr

Potsdam | Zahlreiche Führungskräfte der Brandenburger Polizei sollen auf ihre Kontakte zur Staatssicherheit der DDR hin überprüft werden. Wie Innenminister Dietmar Woidke (SPD) gestern ankündigte, werden dazu Auskünfte der Stasi-Unterlagenbehörde über 15 Leiter von Polizei-Schutzbereichen, 45 Polizeiwachenleiter und acht Leiter von Wachen der Wasserschutzpolizei eingeholt. Sehr junge Polizeiführer, die zur Zeit der Wende noch im Kindesalter waren, sollen von der Überprüfung ausgenommen werden. Das Innenministerium hofft, das "Image der Brandenburger Polizei zu schützen". Anfang März war bekanntgeworden, dass der Leiter der Polizeiwache Cottbus hauptamtlicher Mitarbeiter der Stasi gewesen sein soll.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen