Polizei warnt vor Trickbetrügern an der Haustür

von
22. März 2010, 08:02 Uhr

Schwerin | Die Polizei warnt vor Trickbetrügern in der Landeshauptstadt. In einem bekannt gewordenen Fall hätten zwei Männer, die sich als Mitarbeiter eines lokalen Stromanbieters ausgegeben hätten, versucht, einen Mieter um mehrere hundert Euro zu prellen. Das Opfer habe sich jedoch nicht auf die direkte Zahlung vor Ort eingelassen und die beiden vermeint lichen "Geldeintreiber" kurzerhand aus seiner Wohnung geworfen. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei in Neu Zippendorf. Die Männer hätten an der Wohnungstür eines Mieters geklingelt und eine Energienachzahlung in Höhe von mehr als 800 Euro verlangt, die in bar zu entrichten wäre. Andernfalls würde man sofort den Strom abstellen. Nach Angaben des Opfers sei es durch die beiden Männer regelrecht bedrängt worden. Dabei hätten sich diese weder ausweisen noch ein e Rechnung vorlegen können.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Betruges und schließt nicht aus, dass die beiden Männer mit dieser Masche weiterhin im Stadtgebiet un terwegs sind. Ein Tatverdächtiger soll etwa 40 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Zenti meter groß und schmächtig sein und kurze graue Haare haben. Bekleidet war er mit einem Wildledermantel, außerdem trug er Hemd und Krawatte. Der zweite Tatverdächtige soll ebenfalls etwa 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Zenti meter groß und kräftig sein, er hat kurze schwarze Haare und einen schmalen Bartansatz. Zur Tatzeit war er mit einem dunklen Anzug mit Hemd und Krawatte bekleidet.

Hinweise zu weiteren Vorfällen bzw. zu den beschriebenen Personen nimmt das Schweriner Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 03 85- 20 70 22 21 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen