zur Navigation springen

Hotelangestellte entwenden Alkohol und Geschirr im Wert von 10 000 Euro : Polizei stoppt Champagner-Diebe

vom

Zwei Angestellte vom Schlossgut Groß Schwansee bei Grevesmühlen ließen die Korken von Champagner-Flaschen aus dem hoteleigenen Wein- und Sektkeller vermutlich auf eigenen Partys knallen. Doch damit nicht genug...

svz.de von
erstellt am 27.Jul.2011 | 10:06 Uhr

Groß Schwansee | Zwei Angestellte vom Schlossgut Groß Schwansee bei Grevesmühlen ließen die Korken von Champagner-Flaschen aus dem hoteleigenen Wein- und Sektkeller vermutlich auf eigenen Partys knallen. Damit nicht genug: Wie die Polizei gestern mitteilte, entwendeten sie aus dem Besteckkasten des Hotels hochwertige Messer- und Gabel-Sets. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 10 000 Euro. Zwei Mitarbeiter, ein 20-Jähriger sowie ein 22-Jähriger, stehen unter Verdacht, ihren Arbeitgeber bestohlen zu haben.

Aufgeflogen ist das Duo am Montag. Die Vermieterin des 20-jährigen Angestellten räumte nach erfolgter Kündigung dessen Wohnung aus und stieß dabei auf eine Sammlung von Geschirr und Alkoholflaschen (Champagner und Haussekt) des Schlossgutes. Daraufhin wurde der Schlossdirektor in Kenntnis gesetzt, der umgehend die Polizei in der Kreisstadt Grevesmühlen informierte. Sicherheitskräfte und Hotelmanagement konnten eine Übereinstimmung der Chargennummern der Getränke und des Hotels nachweisen. In einem Gespräch mit der Hotelführung belastete der 20-Jährige einen zwei Jahre älteren Kollegen mit der Aussage, ebenfalls Alkohol und Geschirr entwendet zu haben, so die Polizei. Der 22-Jährige verwehrte den Beamten allerdings den Zutritt zur Wohnung. Mit richterlicher Entscheidung gelang es der Polizei dennoch Wohnung, Auto, den Beschuldigten und weitere Sachen zu durchsuchen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten Teller, Tassen, Besteck, Zigarren und Sektkühler im Wert von 1 800 Euro sicher.

In einer dort abgestellten Reisetasche, die dem 20-Jährigen Tatverdächtigen gehört, wurde in einer Bonbonschale ein Briefchen mit einer weißen Substanz gefunden. "Das Pulver wird derzeit untersucht. Es könnte sich um Kokain handeln", so ein Polizeisprecher. Darüber hinaus wurde ein Fahrrad sichergestellt. Dies will der Tatverdächtige selbst gefunden haben. Wie das Management vom Schlossgut gegenüber der Polizei sagte, wurde Anfang Juni einem Hotelgast ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Der Fall wird jetzt geprüft.

Die beiden Tatverdächtigen äußerten sich auch gestern nicht weiter zum Sachverhalt. Der 20-Jährige ist der Polizei bereits wegen Diebstahls in einem anderen Fall bekannt. Der Tatzeitraum lässt sich nach Angaben der Polizei nicht genau eingrenzen. Vermutlich erstreckt der sich über mehrere Monate. Die Kriminalpolizei ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen