Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

beringungsaktion in plau Zwei Ringe für Fischadlerküken

Von panknin | 29.06.2017, 05:00 Uhr

Ehrenamtliche Vogelschutzbeauftragte und Wemag AG beringen Jungvögel rund um Plau, aber auch in Warin und Neustadt-Glewe

Der Lkw steht auf festem Untergrund. Jetzt kann es losgehen. Langsam wird die Hubbühne in Position gebracht. Steffen Thiel und Jan Koppelmann sind bereit – sie wissen genau, was zu tun ist. Und: Das wichtigste haben sie auch dabei – die Ringe. Die beiden ehrenamtlichen Vogelschützer haben in den vergangenen Tagen junge Fischadler in ihren Horsten aufgesucht und ihnen einen Ring verpasst. Unterstützung – vor allem technischer Natur – haben die beiden Beringer von der Wemag AG erhalten. Die Hubbühne wird vom Öko-Energieversorger zur Verfügung gestellt.

Rund um Plau am See haben Steffen Thiel und Jann Koppelmann fünf Horste mit jeweils drei Jungvögeln aufgesucht, allerdings konnte nur ein etwa drei Wochen alter Fischadler beringt werden. „Die übrigen Tiere sind dafür noch zu klein“, erklärt Jan Koppelmann. Auch in Warin und Neustadt-Glewe sind die Wemag-Vogelschutzbeauftragten fündig geworden: In Warin sind derzeit zwei Horste ebenfalls mit drei Jungvögeln besetzt. „Auch im Gebiet um Neustadt-Glewe haben wir die Nester kontrolliert. Dort waren von vier Horsten nur zwei besetzt“, erzählt Jan Koppelmann weiter.

Zwei Ringe erhalten die Fischadler – nicht nur zur Wiedererkennung. Unter anderem können Forscher und Ornithologen mit dieser Methode herausfinden, wie alt die Tiere werden, wie standorttreu sie in ihren Brutgebieten und Winterquartieren sind, wie ihre Flugrouten sind und wie treu sie gegenüber ihrem Partner sind.

Insgesamt betreut Steffen Thiel im Netzgebiet der Wemag 52 Horste. Jedes Jahr stellt der Energieversorge fünf Ausweichmaste auf, damit Natur und Stromversorgung im Einklang bleiben. Seit vielen Jahren engagiert sich das Schweriner Unternehmer im Vogelschutz – nicht nur mit Geld.