Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Abschlussregatta des Integrativen Sportvereins und der Segelschule Plauer segeln Saisonfinale entgegen

Von Antje Bernstein | 06.10.2011, 03:49 Uhr

Segel hissen für den finalen Wettkampf: Mit dem auffrischenden Herbstwind nehmen die Wassersportler auf dem Plauer See nochmals Fahrt auf - ein letztes Mal für diese Saison.

Segel hissen für den finalen Wettkampf: Mit dem auffrischenden Herbstwind nehmen die Wassersportler auf dem Plauer See nochmals Fahrt auf - ein letztes Mal für diese Saison. Mit einer Valk-Segelregatta wollen die Plauer Segelschule und der integrative Sportverein Hai Live am kommenden Sonnabend, 8. Oktober, den Sommer ausklingen lassen. Auf dem Wasser werden dann nicht nur die Valk Segeljollen um Bestzeiten segeln. Mit dabei sind auch fünf Boote der Klasse 2.4 mR vom Hai Live.

Eigentlich sollte die Regatta schon am vergangenen Wochenende den Schlusspunkt der Segelsaison setzen, doch auf dem See herrschte absolute Flaute. Nun starten die Wassersportler am Sonnabend um 13 Uhr einen erneuten Versuch. Zeitgleich zur Regatta geht die Segelschule einen Schritt weiter in der Integration behinderter Hobbysportler, die seit diesem Jahr hier ihren Segelschein machen können: Eine neue Rampe wird eingeweiht, die es Rollstuhlfahrern erleichtern soll, Zutritt zum Gastraum und den Schulungsräumen der Marina zu erhalten. Ganz in der Vereinstradition kurioser Namen soll er "Hai-Way" getauft werden.

Die Regatta bildet den krönenden Abschluss einer gelungenen Saison des Plauer Hai Live. Dessen integrative Segelkurse sind begehrt wie nie. Das Team erfuhr viel Zuspruch seitens des Reha-Zentrums des MediClin-Krankenhauses. "Es ist ein Riesenerfolg, den wir mit dem ,Patientensegeln erreicht haben: Von Mai bis jetzt sind 29 Patienten 85 Mal gesegelt", sagt Claudio Krinke, Vorsitzender von Hai Live. Lohn für den unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder sind die leuchtenden Augen all derjenigen, die in den Kurse entdecken, welche Möglichkeiten ihnen trotz Körperbehinderungen offen stehen.

Nicht der einzige Erfolg, den der Verein verbuchen kann: Die Wassersportler haben in diesem Jahr gemeinsam mit der Segelschule und Marina Plau nicht nur die Landesmeisterschaft in der 2.4mR Klasse ausgerichtet, sondern waren auch bei der Warnemünder Woche und bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Travemünde mit jeweils vier Booten am Start.

Die Erlebnisse dieses Sommers wollen die Segler bei einer Absegelparty am 15. Oktober Revue passieren lassen. Dazu treffen sich die Mitglieder um 13 Uhr am Hai-Live-Container. Doch bevor der gemütlich Klönschnack ansteht, packen die Segler nochmal kräftig an. Die Boote werden geputzt und abgeriggt - die Masten werden abgebaut. Die Gewichte werden aus dem Kiel geholt, die Segel aufgerollt. Eine Woche später werden die Boote in die Werft nach Waren gefahren. Für das Motorboot Hai-Speed steht eine Inspektion auf dem Programm. Im kommenden Jahr wollen die Hai-Live-Mitglieder dann wieder die Segel hissen - für eine neue, erfolgreiche Saison.