Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Plauerhagen bei Plau am See Feuer in Bootsbauhalle bei Plau eingedämmt

Von Winfried Wagner und svz.de | 30.01.2020, 08:30 Uhr

Ein Feuer in einer Bootsbauhalle hat am Morgen die Bewohner in Plauerhagen aufgeschreckt. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf weitere Hallen verhindern.

Eine große Bootsbauhalle in Plauerhagen bei Plau am See ist bei einem Brand am Donnerstag schwer beschädigt worden. Ein Übergreifen auf weitere Hallen, in denen hochwertige Boote untergestellt sind, konnte die Feuerwehr aber verhindern, wie ein Polizeisprecher in Ludwigslust sagte.

Niemand wurde ernsthaft verletzt

In der etwa 10 Meter breiten und 40 Meter langen betroffenen Halle waren Farben und Lacke und vermutlich auch einige Boote gelagert, hieß es. Der Brandschaden wurde zunächst auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt, die früher landwirtschaftlich genutzte eingeschossige Halle stehe aber noch. Ernsthaft verletzt wurde bei dem Brand den Angaben zufolge niemand, eine Anwohnerin habe einen Schock erlitten.

Nach ersten Ermittlungen zufolge gibt es keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Der Brand sei im Inneren der Halle ausgebrochen. Arbeiter hatten das Feuer entdeckt, als sie morgens das Hallentor öffneten. Die Kriminalpolizei ermittle noch. Eine angrenzende Garage wurde ebenfalls beschädigt. Anwohner waren wegen der Chemikalien und Substanzen in der Halle sicherheitshalber aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.