Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Lübz Dorfkümmerer unterstützt

Von SVZ | 18.04.2019, 05:00 Uhr

Projekt des Mehrgenerationenhauses bekommt 10 000 Euro von SPD-Fraktion

Mindestens fünf Gemeinden im Amt Eldenburg Lübz sollen einen „Dorfkümmerer“ bekommen. Das sind ehrenamtliche Menschen, die die lokale Infrastruktur kennen und Angebote und Freizeitaktivitäten mitentwickeln werden sowie als Ansprechpartner für die Menschen vor Ort dienen. Sie sind Teil des Projektes „Mobi kommt“, welches ein zuätzliches Angebot des Mehrgenerationenhauses (MGH) Lübz ist.

Die SPD-Fraktion im Schweriner Landtag hat 10 000 Euro als Kofinanzierung für das Projekt bereitgestellt. Landtagsabgeordneter Christian Brade beantragte das Geld aus dem Strategiefonds des Landtages: „Ich freue mich außerordentlich, dass ich dem Mehrgenerationenhaus für dieses Projekt Unterstützung geben konnte.“

Die Dorfkümmerer sollen Menschen sein, die vor Ort bekannt und akzeptiert sind. Sie werden von professionellen Projektkoordinatoren unterstützt. Diese besitzen fachliche Kompetenz, sind verantwortlich für Netzwerkarbeit, Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit.