Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Lübz Astronomischer Sommernachtstraum

Von frgu | 09.07.2018, 21:00 Uhr

Totale Mondfinsternis am 27. Juli : Sonderveranstaltung im Lübzer Planetarium und in ehemaliger „Fronerei“

Am Freitag, den 27. Juli können Sternenfans am Lübzer Himmel ein besonderes Naturschauspiel beobachten. Bei sternenklarer Sicht wird eine totale Mondfinsternis zu sehen sein. Der Verein Lübzer Land plant daher an diesem Tag eine Sonderveranstaltung zum Thema „Mondfinsternis und Mars in Erdnähe.“

Bei der Mondfinsternis wird sich der Vollmond in den Kernschatten der Erde schieben. Das Himmelsspektakel entsteht immer dann, wenn Mond, Erde und Sonne in einer speziellen Konstellation stehen. Die Erde steht am 27. Juli zwischen Sonne und Mond. Der Schatten wird dabei so groß sein, dass eine totale Mondfinsternis entsteht. Mit 103 Minuten ist das bevorstehende Ereignis die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts.

Speziell zu diesem außergewöhnlichen Schauspiel am Nachthimmel, wird es am 27. Juli, um 21 Uhr eine Führung im Lübzer Planetarium geben. Die Veranstalter kündigen, anschließend an die Führung, eine gemeinsame Betrachtung der Mondfinsternis an der Beobachtungstelle der ehemaligen „Fronerei“, Viehstädter Weg (hinter dem Sportplatz) an.

Ziel ist es, ab 22 Uhr mit Fernrohren des Planetariums, die Mondfinsternis und zudem die Planeten Saturn und Jupiter zu beobachten. Um 23.15 Uhr endet die Totalität der Mondfinsternis.