Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Perleberg Wenn die Felder plötzlich unterwegs sind

Von Doris Ritzka | 24.04.2019, 05:00 Uhr

Zeitweise war die Sicht auf der B 5 in Höhe des Kreiskrankenhauses geschätzt unter 50 Meter.

Das gegenüber liegende Feld war unterwegs. Starke Windböen wirbelten den Sand durch die Luft, hüllten die Bundesstraße im Bereich der Einflugschneise für den Rettungsflieger in eine große Staubwolke. Für Christoph 39 allerdings noch kein Grund, nicht abzuheben. „Wir sind angemeldet“, ist von Pilot Sascha Richter zu erfahren.