Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Wittenberge Rettung für ein nicht funktionierendes Herz

Von Redaktion svz.de | 22.01.2019, 10:07 Uhr

Tracie Frank Mayer brachte  Sohn Marc mit nur zwei Herzkammern, statt der  der vier Kammern, wie sie gesunde Herzen haben,  zur Welt.

Das war im  Jahr 1984. Dem Schicksal des Kindes und seiner Mutter widmet sich die Buchlesung der Landeskirchliche Gemeinschaft Wittenberge am 24. Februar um 16 Uhr.

Tracie Frank Mayer war 1984 gerade aus den USA nach Deutschland gezogen und hatte den deutschen Vater ihres Kindes geheiratet. Im Krankenhaus hieß es,  keine Operation könne Marc retten. „Lassen Sie ihren Sohn sterben“, so die Botschaft der Ärzte.

Tracie Frank Mayer nahm ihren Mut zusammen und machte sich auf die Reise zu Kardiologen, die Marc operieren würden. Ein Bostoner Kardiologe  rettete ihm schließlich das Leben. Heute lebt Marc mit einem  „Fontan-Kreislauf“, der ihm ein normales Leben ermöglicht.

Das Buch „Einen Herzschlag entfernt. Die Geschichte einer Mutter, die für das Leben ihres Sohnes kämpfte“ erzählt von Tracie Frank Mayers Liebe, Rebellion und Belastbarkeit - leidenschaftlich und humorvoll.