Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Karneval in Lenzen Narren geben sich schweigsam

Von TOGO | 30.01.2019, 20:00 Uhr

Vor dem Saisonauftakt verrät der LCC lenzen nicht einmal sein Bühnenbild.

„Lenzen, oh ja!“ Ab dem kommenden Samstag wird dieser Schlachtruf vielstimmig wieder durch das Lenzener Schützenhaus erklingen. Für die Mitglieder des Carnevals–Club (LCC) „Blau-Weiß“ beginnt die 71. Saison seit der Gründung des ältesten Prignitzer Karnevalvereins im Jahr 1948 so richtig. Zwar liegen die Generalproben bereits hinter den Karnevalisten, doch noch gibt es jede Menge zu tun.

Unter anderem sind letzte Arbeiten am sich jedes Jahr ändernden und zum jeweiligen Motto passenden Bühnenbild sowie Einstellungen an der Technik zu erledigen. „Die Vorbereitungen sind noch in vollem Gange“, bestätigt LCC-Präsident Torsten Wagner gegenüber dem „Prignitzer“.

Seit Monaten feilen die Karnevalssänger an ihrem Programm, proben die Tanzgruppen und grübeln die Büttenredner über ihre scharfzüngigen Vorträge. „Wir haben in dieser Saison einige Änderungen und Überraschungen eingebaut. Ich meine, die Gäste können sich auf ein richtig mitreißendes Programm freuen“, sagt Torsten Wagner nach den Eindrücken der Generalprobe, ohne sich dabei in die Karten schauen zu lassen. Details zum eigentlichen Büttenprogramm lässt er sich nicht entlocken.

So müssen sich die Gäste weiter gedulden, bevor sie beispielsweise das Motto der Saison erfahren. Auch die Gerüchteküche darf angesichts der wie immer bis zum ersten Büttenabend streng geheim gehaltenen Namen des Prinzenpaares weiter kräftig brodeln. Selbst der LCC-Präsident wird von seinem Prinzenpaarbeauftragten im Ungewissen gelassen. „Ich erfahre selbst erst kurz vor dem ersten Büttenabend, wer die Majestäten sein werden“, so Wagner.
Überrascht hat ihn die enorme Nachfrage nach den Eintrittskarten. „Die Tickets für die ersten vier Büttenabende waren unheimlich schnell vergriffen“, erzählt Wagner nicht ohne Stolz. Nur für den fünften Büttenabend (2. März/19.30 Uhr) und den Rentnerkarneval (17. Februar/14.30 Uhr) sind noch Restkarten unter der Ticket-Hotline 0174-5118883 zu haben.

„Für die Senioren bieten wir auch einen Fahrservice an. Wer diesen für den Rentnerkarneval in Anspruch nehmen möchte, sollte dies beim Kartenkauf mit angeben.“