Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Wittenberge Generationswechsel im Tee- und Kaffeehaus

Von BAHA | 10.01.2019, 07:08 Uhr

Das Tee- und Kaffeehaus an der Ecke von Wilhelm- und Bahnstraße hat nach den Weihnachtstagen nicht wieder geöffnet.

In der Location haben derzeit Handwerker das Sagen. Am 14. Januar solle die Einrichtung, die sich mit ihrer Kaffeerösterei und den zahlreichen Tees bei Genießern Beliebtheit erfreut, wieder eröffnet werden, teilt Geschäftsführer Frank Wenzel mit.

Der Grund für Umbauten und die Veränderungen: Viele Jahre wurde das Geschäft von Elke Gensel betrieben. Nun sei im Zuge eines Generationswechsels die Zeit für Veränderungen gekommen, so der Geschäftsführer. Seit dem 1. Januar gibt es einen neuen Eigentümer. „Dieser wird das Tee- und Kaffeehaus weiterführen und in seinem Sinne gestalten“, sagt Frank Wenzel.

Die Umgestaltung des Verkaufsraumes werde sicherlich zuerst ins Auge fallen. „Er soll moderner und einladender werden. Auch die Warenpräsentation wird dementsprechend angepasst, klar und strukturiert.“ Ein Markenzeichen des Hauses ist die hauseigene Rösterei verschiedener Kaffeesorten. Frank Wenzel, selbst ein Fachmann auf diesem Gebiet, verspricht: „Die gläserne Rösterei wird mit der derzeitigen Umgestaltung noch besser erlebbar werden.“
Das bereits vorhandene Café werde erhalten, aber noch gemütlicher und um einen Loungebereich erweitert werden. Regelmäßige Veranstaltungen und Workshops ergänzen das Angebot.