Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Pritzwalk Förderung für Mietwohnungen

Von kasa | 28.12.2010, 05:59 Uhr

Das Brandenburger Bauministerium wird die Stadt Pritzwalk für eine Mietwohnungsförderung vorschlagen.

Im Fördermittelwettbewerb "Modellhafter Mietwohnungsbau" haben sich 18 Städte aus Brandenburg mit 44 Anträgen beworben.

Bauminister Jörg Vogelsänger: "Mit dem Wettbewerb, der in diesem Jahr zu ersten Mal ausgerufen wurde, werden Modellprojekte, die möglichst viel Nachahmung finden sollen, bekannt gemacht und mit Fördermitteln unterstützt." Für den Zeitraum zwischen 2011 und 2012 stünden nur noch 56 Millionen Euro für alle Wohnraumförderungsprogramme im Land zur Verfügung, informiert das Ministerium. Für das in der Grünstraße geplante Bauprojekt im kommenden Jahr hatte sich die städtische Wohnungsbaugesellschaft in Pritzwalk beworben. In die engere Auswahl wählte die Fachjury letztlich 16 Anträge aus 12 Städten, die für eine Mietwohnungsförderung in Frage kommen. Das sind Wittstock, Kyritz, Frankfurt (Oder), Templin, Eberswalde, Prenzlau, Luckenwalde, Pritzwalk, Finsterwalde, Cottbus, Spremberg und Potsdam. Hintergrund des Wettbewerbes ist, dass trotz umfangreicher Sanierungsmaßnahmen noch erheblicher Entwicklungsbedarf in den Städten Brandenburgs bestehe. Im Kern geht es um die Ergänzung und die Unterstützung des Stadtumbaus durch bedarfs- und altersgerechte Wohnungen.