Agentur mv4you startete erste Offensive : Pendler für MV zurückgewinnen

Udo Schröder (M.) aus Buxtehude ließ sich von Nicole Uplegger und Jan Aepinus eine Pendler-Tasche überreichen.M. Seifert
1 von 2
Udo Schröder (M.) aus Buxtehude ließ sich von Nicole Uplegger und Jan Aepinus eine Pendler-Tasche überreichen.M. Seifert

Freitag Mittag auf einem Parkplatz an der A 24: Jan Aepinus und Nicole Uplegger sprechen alle an, die den Rastplatz anfahren. Es ist viel los, und mancher schaut skeptisch, als die beiden Jugendlichen auf sie zukommen.

von
20. Mai 2011, 09:10 Uhr

Schremheide/Schaalsee | Gestern Mittag gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz Schremheide an der A 24 in Fahrtrichtung Berlin: Jan Aepinus und Nicole Uplegger von der Agentur mv4you sprechen alle an, die den Rastplatz anfahren. Es ist viel los, und so mancher schaut erst einmal skeptisch, als die beiden jungen Leute mit der Pendler-Tasche auf sie zukommen. Einige lehnen dankend ab, einige andere aber sind neugierig und wollen wissen, was es mit dieser Aktion auf sich hat. Zu ihnen gehört auch Udo Schröder aus Buxtehude. "Informationen zu Firmen zu bekommen, die Stellen anbieten und dazu noch Wissenswertes über den Tourismus in MV zu erfahren, ist doch eine gute Sache und auch für jene etwas, die vielleicht keine Pendler sind."

Jan und Nicole gehörten zu zwei Teams mit je vier Leuten, die gestern im Auftrag der Agentur mv4you die erste Pendleroffensive an der Autobahn 24 starteten. Zwischen 12 und 18 Uhr sprachen sie Berufspendler an der Raststätte Schaalsee und auf dem Parkplatz Schremheide an, um diese von den guten Arbeitsmöglichkeiten in der Heimat in Kenntnis zu setzen. Mit der speziell für sie zusammengestellten Pendler-Tasche erhalten sie Stellenangebote regionaler Unternehmen und Informationsmaterialien aus dem Land. Auch ein Gewinnspiel war mit dabei. Eine solche Aktion ist nötig, da rund 74 800 Berufstätige aus den verschiedensten Branchen regelmäßig in die angrenzenden Bundesländer pendeln und den Unternehmen im Land fehlen.

"Das größte Problem besteht darin, dass die meisten Pendler gar nicht wissen, welche tollen Berufschancen sie in MV erwarten", so Agenturleiterin Solveig Streuer. Damit sich das ändert, hat sie gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern und der UdW GmbH nach Wegen gesucht, um Arbeitnehmer anzusprechen und zurück nach Mecklenburg-Vorpommern zu holen. "Dass wir unsere Zielgruppe auf ihrem Arbeitsweg treffen müssen, war uns schnell klar. Darum stehen wir an Bahnsteigen und nun auch an der Autobahn 24 in Richtung Berlin."

Mit dieser Aktion begibt sich die Agentur zum ersten Mal an einen ganz entscheidenden Aktionsraum. Die A 24 ist eine der wichtigsten Verkehranbindungen für Autopendler und Autoreisende zwischen Hamburg und Berlin. Darum versprechen sich die Akteure einen noch größeren Erfolg für ihre Rückholaktion. Die Pendler-Taschen-Aktion, die unter dem Motto "Arbeiten in MV statt Pendeln und Stau" steht, war am Bahnhof in Ludwigslust bereits erfolgreich. Hier wurden am 6. Mai insgesamt 500 Taschen an Bahnpendler verteilt.

An allen Aktionen sind Unternehmen des Landes beteiligt, die die Möglichkeit haben, die Pendler-Tasche mit zu füllen und sich so als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. An der A 24 werden beispielsweise Stellenangebote von arvato Bertelsmann, des DRK-Kreisverbandes Parchim e.V. und des DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH aus Schwerin verteilt.

Bereits Tage zuvor hatten Hinweisschilder und Flyer angekündigt, dass die Agentur mv4you mit ihren Pendler-Taschen an der Raststätte Schaalsee entlang der Autobahn Richtung Berlin bis zum Parkplatz Schremheide präsent sein wird.

Dieser erstmaligen Autobahn-Aktion werden sich weitere Aktionen an den Bahnhöfen in Rostock und Neubrandenburg anschließen. Zudem wird es Pendleraktionstage auf den Bahnhofsplätzen von Neustrelitz und Schwerin sowie in Rostock geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen