PC-Kurse sind im Kommen

Birgit Krumme (l.), pädagogische Mitarbeiterin, und Marianne Ludwig geben in der Brüeler Arbeitsstelle der Volkshochschule des Landkreises Brüel gern Auskunft zu den Kursen.Roswitha Spöhr/Archiv
Birgit Krumme (l.), pädagogische Mitarbeiterin, und Marianne Ludwig geben in der Brüeler Arbeitsstelle der Volkshochschule des Landkreises Brüel gern Auskunft zu den Kursen.Roswitha Spöhr/Archiv

von
04. September 2010, 01:57 Uhr

Brüel | An der Volkshochschule (VHS) des Landkreises Parchim hat das Herbstsemester begonnen. Auch in der Brüeler Arbeitsstelle herrscht wieder der gewohnte Schulbetrieb. Am kommenden Dienstag, am 7. September, starten hier zudem die neuen Kurse zur Erlangung eines Schulabschlusses. "Bis zum 17. September ist der Einstieg noch ohne Probleme möglich", sagt Birgit Krumme, pädagogische Mitarbeiterin in der VHS Brüel. Besonders stolz ist sie, dass alle neun Brüeler im vergangenen Kurs durchgehalten und jetzt ihren Schulabschluss in der Tasche haben. "Alle haben einen Ausbildungsplatz bzw. ein Kursteilnehmer will jetzt in Schwerin das Abitur machen", freut sie sich. "Unsere Lehrer, die an der Volkshochschule nebenberuflich unterrichten, haben echt geackert und natürlich die Schüler auch. Ich bin richtig stolz auf sie", sagt Birgit Krumme und ermuntert junge Erwachsene zugleich, die Chance zu nutzen, die ihnen die Volkshochschule mit den Vollzeit-Kursen zur Erlangung eines Schulabschlusses bietet.

Im Kommen sind PC-Kurse, weiß Krumme. In Brüel laufen im Herbstsemster gleich drei: ein PC-Grundkurs, ein Excel-Kurs und ein Internet-Kurs. "In Absprache mit dem Dozenten können die Teilnehmer bis auf den Internet-Kurs auch ihren privaten Laptop mitbringen, denn sie sollen ja zu Hause damit umgehen und anwenden können, was sie bei uns lernen", begründet Birgit Krumme. Das Gros der Teilnehmer ist übrigens ab 50 Jahre alt, sagt sie.

Leider gar nicht gefragt ist derzeit Englisch, wundert sich die pädagogische Mitarbeiterin, die selbst einen Kurs für absolute Anfänger in dieser Sprache in Brüel beginnen wollte. "In Brüel laufen derzeit zwei und in Sternberg ein Englisch-Kurs. Dass es so wenig Bedarf gibt, kann ich angesichts der Wichtigkeit dieser Sprache nicht verstehen. Man braucht sie doch überall", sagt Krumme. Auch in Crivitz gibt es kein Interesse an Englisch. Am kommenden Mittwoch um 19 Uhr beginnt im Kunsthaus des Crivitzer Gymnasiums aber ein Dänischkurs für Anfänger, den ein Muttersprachler unterrichtet.

"Erläuterungen zu den Kursen gibt es auf unserer Homepage und natürlich bei der Volkshochschule", sagt Birgit Krumme. Letztmalig kann das Angebot auch im Programmheft nachgeblättert werden. "2011 wird es kein Programmheft mehr geben. Die Kurse werden dann halbjährlich im Landboten veröffentlicht", kündigt Krumme an.

Einen aktuellen Wunsch hat die pädagogische Mitarbeiterin noch für Brüel. "Sehr gut angenommen werden die Gymnastikkurse für Frauen. Wenn sich ein männlicher Physiotherapeut finden würde, der auf der sportlichen Strecke etwas anbietet, würden sich vielleicht auch Männer dafür interessieren", meint sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen