zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

22. November 2017 | 19:45 Uhr

Einsatz : Zweiter Brand in Rom

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Container in Flammen / Polizei vermutet Selbstentzündung / Weiteres Feuer in Parchimer Leninstraße

svz.de von
erstellt am 28.Okt.2014 | 16:46 Uhr

Gegen 3.40 Uhr brannte am Dienstag auf dem Gelände der ALBA Nord GmbH in Rom ein großer Container. Darin waren leere Farbeimer und Farbdosen gelagert worden. Alarmiert wurden die Freiwilligen Feuerwehren in Rom und in Parchim.

Als die Kameraden anrückten, brannte der Container bereits in voller Ausdehnung und es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf das direkt daneben stehende Gebäude übergreifen. „Das konnten wir aber verhindern und haben auch die Wärmebildkamera zum Einsatz gebracht, um mögliche Glutnester zu entdecken, die sich bereits hinter der Verkleidung gebildet haben könnten. Das war aber nicht der Fall“, so Einsatzleiter und Stadtwehrführer Bernd Schröder.

Klaus Wiechmann von der Polizeiinspektion Ludwigslust bestätigte am Vormittag, dass die Kriminalpolizei ermittelt. Am 16. September, da allerdings am Nachmittag, war dieser Container schon einmal in Brand geraten. Bislang kommt für die Beamten sowohl Brandstiftung als auch eine Selbstentzündung als Ursache in Betracht.

Bereits am Vorabend gegen 22.20 Uhr wurde die Parchimer Wehr zu einem Brandeinsatz in die Leninstraße 80 gerufen. Dort war ein Elektroverteilerkasten in Brand geraten.

Ausführliches lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen