Unfall bei Domsühl : Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

 
1 von 2

 

Schwerer Unfall heute Nachmittag auf der B321 bei Domsühl: Zwei Personen wurden verletzt, eine Frau per Helikopter ins Klinikum geflogen. Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt

von
28. August 2015, 18:24 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf der B 321, Höhe der Kreuzung Domsühl. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Es war gegen 16.20 Uhr, als die Fahrerin eines Pkw Lada aus Richtung Parchim kommend die Bundesstraße befuhr. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort wollte sie vermutlich nach links nach Domsühl abbiegen. Ein aus Richtung Crivitz kommender Pkw Crysler mit ausländischem Kennzeichen kollidierte mit dem Lada. Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock aus dem Lada flog und sieben Meter entfernt am Waldrand zu liegen kam. Die Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Parchim befreiten sie aus dem Wrack. Nach der notärztlichen Behandlung wurde sie per Helikopter ins Schweriner Klinikum geflogen, während der Crysler-Fahrer in die Parchimer Asklepios Klinik eingeliefert wurde. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger der DEKRA angefordert. Die Bundesstraße war für die Dauer der Hilfeleistung und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen