Parchim : Zum Wiedersehen nach Parchim

svz_plus
Erinnerungen an die Schulzeit: Einmal im Jahr treffen sich die Altschüler des RBB.
Erinnerungen an die Schulzeit: Einmal im Jahr treffen sich die Altschüler des RBB.

Ehemalige Fachabiturienten des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums trafen sich

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
06. November 2018, 12:00 Uhr

Erst in diesem Jahr den Abschluss gemacht oder schon vor 20 Jahren: Die Mischung in der Eldestraße 7 ist immer eine bunte. Dort, im Atrium des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises – kurz RBB genannt – trafen sich die Altschüler, um alte Kontakte zu pflegen, ein wenig von der Schulzeit zu schwärmen, die mit etwas Abstand als schön in Erinnerung geblieben ist. Knapp 40 Ehemalige des Fachgymnasialgangs Wirtschaft sind der Einladung am Wochenende gefolgt. Norbert Eggert ist Abteilungsleiter am RBB und Klassenleiter der 13. Klasse. „Es macht schon Spaß, alle wiederzusehen, man erinnert sich wirklich gerne an die Zeit zurück“, sagt der Pädagoge. Unvergessen für die Jungs aus seinem Abschlussjahrgang 2014 bis heute die Klassenfahrt in die Toskana. Spannend auch zu sehen, was aus den jungen Leuten geworden ist. Richard Hastädt aus Hof Poltnitz hatte eine der weiteren Anreisen zum Klassentreffen. Nach dem Fachabitur 2014 ging er nach Berlin, machte eine Ausbildung bei einem großen Energieversorger. Heute arbeitet er als Anlagenmechaniker in einem großen Kraftwerk. Die Verbindung in die Region reißt nicht ab, die Eltern werden regelmäßig besucht. „Es ist schon immer sehr lustig, die alten Kumpel zu treffen, aber wir halten auch so Kontakt über Whatsapp“, sagt Richard Hastädt.

Organisiert haben das Treffen einige Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 um Lea Gutzmann und Kim Schreiber. „Wir machen das gern und freiwillig. Es geht ja auch ein bisschen darum, Geld für unsere Abikasse zu sammeln“, erklärt Lea Gutzmann. Das Martinimarkt-Wochenende sei der beste Zeitpunkt, so Norbert Eggert, um die Runde so groß wie möglich zu machen, schließlich kommen viele Absolventen extra dafür zurück in die Heimat. Und so fielen dann auch um 17 Uhr die Türen des RBB in Schloss und es ging rüber zum Festplatz.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen