Parchim : Zum Unterricht an den Wockersee

Der Fang aus dem Wockersee wird später im Fachraum der Schule wissenschaftlich untersucht.  Fotos: Christiane Großmann
1 von 3
Der Fang aus dem Wockersee wird später im Fachraum der Schule wissenschaftlich untersucht. Fotos: Christiane Großmann

Fünftklässler der Goetheschule erkunden fächerübergreifend die Fische in ihrer Lebenswelt

von
22. September 2017, 21:00 Uhr

75 Schüler der drei fünften Klassen an der Parchimer Goetheschule verlegten in dieser Woche ihren Biologieunterricht ans Angelgewässer nur ein paar hundert Meter Luftlinie von der Schule entfernt: Der Wockersee, der an diesem Vormittag mit einer spiegelglatten Oberfläche glänzte, bot sich förmlich an, um praktisch in das Thema „Fische in ihrer Lebenswelt“ einzutauchen. Als Gastlehrer stand den Jungen und Mädchen dabei Bernhard Fandrich mit Rat und Tat zur Seite. Der Eldestädter leitet die Arbeitsgruppe Verbandsjugend im Kreisanglerverband Parchim und Umgebung. Bevor die Ruten ausgeworfen wurden, stimmte der passionierte Petrijünger die Fünftklässler zunächst in der Schulaula mit einem Vortrag auf das Unterrichtsthema ein. Es zieht sich in der kommenden Woche quer durch alle Fächer. Dabei können die Schüler auch auf Anschauungsmaterial zurückgreifen, das ihre Vorgänger in den vergangenen Jahren erarbeitet haben.

Der Angelausflug kam bei den Fünftklässlern prima an. „So macht Schule Spaß“, ist sich Erik Schmidt mit seinen Altersgefährten Luis Bergmann und Lea Fröhlich einig. Biologielehrerin Silvia Frick kann sich gut vorstellen, dass diese Form des Projektunterrichtes künftig weiter ausgebaut wird – vielleicht auch mit Unterstützung der Parchimer Bürgerstiftung. Den Anstoß, sich mit einem auf das Thema spezialisierten Parchimer Verein zu vernetzen und sich einen Gastlehrer ins Boot zu holen, bekam sie durch die Parchimer Nachwuchsakademie (PaNak). Plötz und andere Fische, die die Schüler aus dem Wockersee zogen, werden nun im Unterricht „wissenschaftlich“ untersucht. Den Angelausflug begleiteten auch zwei junge Reporter. Moritz Neumann (13) und Denny Kissel (14) waren mit Notizbuch und Kamera dabei, um für die Schülerzeitung Goethe-News zu berichten. Lehrerin Silvia Frick hat bereits versprochen, nächste Woche einige Aufnahmeformulare für die Nachwuchs-Gruppe im Kreisanglerverband Parchim mit in die Schule zu bringen. Denn der Unterrichtstag am Wockersee hat neben dem Wissenszuwachs noch einen anderen Nebeneffekt: Einige Schüler verspüren große Lust, das Angeln zu ihrem Hobby zu machen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen