Markttreiben : Zum Fest Leckeres aus der Parchimer Region

Mit dem „Bauernmarkt im Advent“ kommt seit vielen Jahren vor weihnachtliches Flair in die Kreisstadt.
Foto:
1 von 1
Mit dem „Bauernmarkt im Advent“ kommt seit vielen Jahren vor weihnachtliches Flair in die Kreisstadt.

Stadt und Bauernverband laden am 2. Dezember zum Markt im Advent ein

von
21. November 2014, 12:54 Uhr

„Es ist eine schöne Tradition, an der wir festhalten wollen“, sagt Fachbereichsleiter Holger Geick. Am Dienstag, dem 2. Dezember, wird in der Blutstraße wie seit vielen Jahren ein „Bauernmarkt im Advent“ stattfinden. Und wie der Name schon sagt, ist dies eine Gemeinschaftsaktion mit dem regionalen Bauernverband. Heike Kasten, Geschäftsführerin des Parchimer Bauernverbandes, hat die Werbetrommel gerührt und zwölf Zusagen von Händlern und Produzenten regionaler Produkte bekommen. Obst, Gemüse, Fleisch, Honig, Wurst, Geflügel und Fisch und sogar das heimische Brauhaus-Bier werden am 2. Dezember ab 10 Uhr angeboten. Für Gaumenschmaus sorgen auch in diesem Jahr die Bäckerei Borowski, die einen XXL-Stollen mitbringt und die Landfrauen die nicht nur für weihnachtliche Deko, sondern für Waffeln zum Sofort-Naschen sorgen. Freuen dürfen sich die Parchimer und Gäste der Kreisstadt an diesem Tag auch auf Scherenschleifer Bodo Schäfer. Sein Service ist gerade in der Vorweihnachtszeit sehr beliebt, da sich bekanntermaßen der Festtagsbraten mit scharfen Messern viel leichter aufschneiden lässt.

Im Rathaus ist man mit dem Markttreiben in der Stadt sehr zufrieden. „Das gehört hier einfach mit dazu und zieht Kunden auch aus dem Umland an“, ist sich Holger Geick sicher. Auch am 24. und 31. Dezember werden die Händler in diesem Jahr präsent sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen