Tradition : Ziegendorfer Stollen sogar im Alpenland begehrt

Für Karin Möller, die den Bäckerjob vor 31 Jaheren bei Meister Wolfgang Mohr von der Pike auf gelernt hat, ist die alljährliche Stollenbäckerei noch immer etwas Besonderes. Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 2
Für Karin Möller, die den Bäckerjob vor 31 Jaheren bei Meister Wolfgang Mohr von der Pike auf gelernt hat, ist die alljährliche Stollenbäckerei noch immer etwas Besonderes. Fotos: Wolfried Pätzold

Weihnachtsbäckerei läuft auf Hochtouren / Kunden schätzen Handwerksarbeiten wie zu Großvaters Zeiten

von
20. November 2014, 14:28 Uhr

Schon bevor in der traditionsreichen Backstube von Wolfgang Mohr vor knapp drei Wochen die Stollenbäckerei wieder begonnen hat, waren erste Bestellungen eingegangen. „Wir haben seit Jahren u.a. Kunden in Hamburg, Bad Schmiedeberg, Dresden, Ulm und erstmals sogar in der Schweiz, die unseren Ziegendorfer Weihnachtsstollen schätzen“, sagt nicht ohne stolz Silvia Krüger, die die Auslieferungen im Auge behält. Und das hat seinen Grund. Meister Wolfgang Mohr, der sich nach dem Tod seines Vaters 1970 selbstständig gemacht hat, gehört nicht nur zu den erfahrensten Bäckern im Norden, sondern auch amtlich bestätigt, zu den erfolgreichsten Stollenproduzenten. 23 Mal in Folge hat er für seine Christstollen das begehrte Prädikat „Sehr gut“ bekommen.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen