Domsühl : Zelt aufgebaut für das Eichenfest

Das Festzelt unter den Eichen wird errichtet.
Foto:
Das Festzelt unter den Eichen wird errichtet.

Domsühl bereitet sich auf vielseitiges Programm vom 17. bis 19 Juni vor

von
10. Juni 2016, 21:00 Uhr

Das Festzelt unter den Eichen wurde am Freitag aufgebaut. Die Domsühler haben es von einer Nachbargemeinde ausgeliehen. Damit ist vorgebeugt, dass auch bei schlechterem Wetter das Eichenfest in Domsühl starten könnte. Vom 17. bis 19. Juni findet das traditionelle Fest statt.

„Seit 1957 feiern die Domsühler mit ihren Gästen im Juni das Eichenfest“, berichtet der Domsühler Michael Gatz. In den ersten Jahren lief es noch unter dem Namen Heimatfest. Seit 2003 unterstützt der Förderverein der Kirche Domsühl das Dorffest mit einer thematischen Veranstaltung. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am kommenden Freitag um 18 Uhr in der Kirche Domsühl. Dazu hat der Förderverein Revierförsterin Burga Rackwitz mit dem Thema „Domsühler Tannen, Eichen und der Wolf“ eingeladen. „Sie wird über die Geschichte, Entwicklung und Perspektiven des Reviers informieren und für Partnerschaft mit allen Kräften werben“, so Michael Gatz. Am Eröffnungstag ab 17.30 Uhr gibt es auch ein Volleyballturnier auf dem Sportplatz, das sich ausdrücklich speziell an Freizeitteams richtet, Preisskat im Eichenkrug und gegen 21.45 Uhr eine Feuershow mit Black-Fire-Artist auf dem Sportplatz. Samstagvormittag findet ein Tischtennisturnier statt und am Nachmittag von 14 bis 17 Uhr gibt es unter den Eichen Spaß für Groß und Klein. Ab 20 Uhr ist Tanz im Festzelt mit DJ Hajo und zu später Stunde eine Lichtershow unter den Eichen. Am Sonntagvormittag weckt die Feuerwehr zur Fortsetzung des Programms, das u.a. mit den „Rollmöpsen“ und dem Auftritt des Tanzclubs „Buratino“ lockt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen