zur Navigation springen

Ins Zwielicht geraten : Wobau-Chefin: „Es geht uns gut“

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Haushaltssperre des Bürgermeisters sorgt für Irritationen / Leer stehende NVA-Blöcke in Dargelütz sollen abgerissen werden

von
erstellt am 15.Okt.2014 | 14:06 Uhr

Es war der sprichwörtliche Schreck in der Morgenstunde. Gerda Behrend, seit mehr als 13 Jahren Chefin der Wohnungsbaugesellschaft (Wobau), war am 1. Oktober gerade beim Frühstück, als sie mit der Frage konfrontiert wurde: „Hast du die SVZ schon gelesen?“. Auf der lokalen Titelseite der Parchimer Zeitung stand es schwarz auf weiß: „Bei den Finanzerträgen muss ein Ertragsausfall von 900 000 Euro aufgrund geringerer Gewinnausschüttung der Wobau aus dem Jahr 2013 verkraftet werden“. Bürgermeister Bernd Rolly hatte zuvor Stadtvertreter und die Öffentlichkeit darüber informiert, dass er eine hauswirtschaftliche Sperre in gleicher Höhe mit sofortiger Wirkung verhängt hat. Gerda Behrend wurde von dieser Nachricht ebenso kalt erwischt wie ihre Mitarbeiter, 2800 Mieter und 40 Vertragspartner. Die Hiobsbotschaft verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Besorgte Leser meldeten sich am Heißen Draht unserer Zeitung.

Wir gingen der Sache auf den Grund.

Mehr in der Printausgabe am Donnerstag und bei ePaper.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen