Mestlin : „Wir wollen doch gelenkig bleiben“

Die Mestliner Frauensportgruppe unter Leitung von Lotte Hansen (Hintergrund, 3. v. l.)
1 von 2
Die Mestliner Frauensportgruppe unter Leitung von Lotte Hansen (Hintergrund, 3. v. l.)

Einmal in der Woche treffen sich Mestliner Frauen zu einer sportlichen Stunde

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von
13. Februar 2018, 05:00 Uhr

Was für ein Zeugnis der Zeitgeschichte: Karin Meisel aus Vimfow brachte zum jüngsten Treff der Mestliner Frauensportgruppe ihr Einschulungsfoto mit – in der Hoffnung, ihre Sportfreundinnen oder ihre damalige Lehrerin Lotte Hansen können ihr beim Zusammentragen einiger Namen behilflich sein. Die traute beim Blick durch die Lupe ihren Augen nicht: Von dem kleinen Schwarz-Weiß-Foto blickte ihr der allererste Schülerjahrgang entgegen, den Lotte Hansen in Mestlin unter ihre Obhut nehmen durfte. Das Bild wird im Sommer 60 Jahre alt.

Lotte Hansen kam 1958 als junge Lehrerin nach Mestlin und hat in diesem Dorf 41 Jahre mit Herzblut in ihrem Beruf gearbeitet. Natürlich erkannte sie auf dem Foto auch gleich ihre ehemalige Schülerin Monika Kolbow wieder. Sie gehört neben Karin Meisel zu den Frauen, die sich regelmäßig einmal in der Woche zum Sport treffen. Meist sind es so zwischen 17 und 24 Teilnehmerinnen, die sich immer wieder donnerstags in der Mestliner Turnhalle einfinden. Das jüngste Mitglied der Gruppe  ist Mitte 40, das älteste kann mit einer Lebenserfahrung von 85 Jahren punkten. Elisabeth Drevs feierte vor wenigen Tagen zum Beispiel ihren 77. Geburtstag. In Mestlin ist sie seit 1961 zuhause.

„Sport muss sein. Wir wollen doch gelenkig bleiben“, lacht Elisabeth Drevs, während sie anlässlich ihres Ehrentages einen winzigen Muntermacher zur Einstimmung auf den Nachmittag an ihre Sportfreundinnen verteilt. Denn auch die gemeinsame Gemütlichkeit wird in der Frauensportgruppe groß geschrieben, besonders zu runden Jubiläen. Seit etwa 20 Jahren nutzt Elisabeth Drevs regelmäßig die sportlichen Angebote für die Frauen des Dorfes. Eine Zeitlang gab es in Mestlin neben der Frauengymnastik- sogar noch eine Popgymnastikgruppe. Als Leiterinnen hielten damals u. a. Ute Reiher, Henni Barsuhn und Helga Koss die Gruppen zusammen, bis Lotte Hansen in die Bresche sprang. Unter ihrer Anleitung werden eine Stunde lang konzentriert Bewegungsübungen absolviert, die alle Muskelgruppen ansprechen. „Wir machen das, was wir können und was uns Spaß macht. Alle sind mit Freude dabei“, sagt Lotte Hansen. Eine Sommer- oder Winterpause wird übrigens nicht eingelegt. Und in der warmen Jahreszeit treten die Frauen auch gern mal in die Pedale - bei einem Fahrradausflug ins Grüne.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen