Zölkow : Windkraft kurbelt Straßenbau an

Zahlreiche Windräder drehen sind rund um Zölkow.
Zahlreiche Windräder drehen sind rund um Zölkow.

Zölkow erhält erstmals Gewerbesteuern in sechsstelliger Höhe für einige Windräder / Jetzt soll in der Kommune investiert werden

von
02. September 2014, 15:56 Uhr

Zölkows Bürgermeisterin Gudrun Lübbe kann es offenbar selbst nicht so richtig glauben: Erstmals seit 17 Jahren spülen einige der Windkraftanlagen in ihrer Kommune eine nennenswerte Summe in die Gemeindekasse.

Eine sechsstellige Summe Gewerbesteuern wurde dieses Jahr bereits überwiesen. Und für 2015 ist eine neue Überweisung angekündigt. Über die genaue Höhe hält sich die Bürgermeisterin bedeckt. „Ich bin vorsichtig optimistisch“, sagt Lübbe. Angekündigte Gewerbesteuern sind vakant. Und es gibt Gemeinden, die arg zu kämpfen hatten, weil bereits gezahlte Steuern später wieder zurückgefordert wurden.

Die Gemeinde kann in diesem Jahr endlich eine Investition in Angriff nehmen, die sie seit Jahren vor sich herschiebt: den Ausbau des unbefestigten Teils der Straße Am Stützpunkt in Zölkow. Außerdem kann die Kommune jetzt den Gehweg Am Tannenberg in Zölkow erneuern. Es ist der letzte Bürgersteig in der Kommune, der seit der Wende noch nicht fertig gestellt wurde. Geplant ist in diesem Jahr zudem, die Spielplätze in Zölkow und Groß Niendorf zu modernisieren.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen