zur Navigation springen

Unfall zwischen Schlieven und Raduhn : Windböe drückt Schulbus von der Straße

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Fünf Kinder an Bord, niemand verletzt. VLP-Mitarbeiter fuhren Schüler nach Hause.

von
erstellt am 11.Jan.2017 | 16:15 Uhr

Zwischen Schlieven und Raduhn sorgte der Wintereinbruch mit starken Windböen Dienstag kurz nach 13 Uhr für einen Unfall mit einem Schulbus, bei dem aber nur Blechschaden passierte. Die fünf Kinder im Bus und der Fahrer blieben unverletzt. Anschließend brachten Mitarbeiter der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim VLP die Schüler nach Hause.

„Wir sind sehr froh, dass der Unfall glimpflich ausgegangen ist“, sagte VLP-Geschäftsführer Stefan Lösel gegenüber unserer Zeitung. Weiter: „Die Sicherheit unserer Fahrgäste steht für uns an erster Stelle. Wir gehen zunächst davon aus, dass sich der Unfall aufgrund extremer Glätte und einer starken Windbö, also unglücklicher Umstände ereignet hat. Es handelt sich um einen erfahrenen Fahrer und einen nur ein Jahr alten Bus. Unsere Fahrzeuge sind sämtlich mit Winterreifen ausgestattet. Die weiteren Umstände werden wir in den kommenden Tagen umfassend aufklären.“ Einsetzender starker Schneefall hatte ab Mittag für glatte Straßen gesorgt. Mit der Wetterfront sorgten stürmische Böen für gefährliche Situationen auf Straßen und Fußwegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert