zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

23. November 2017 | 08:44 Uhr

Ausbldung : Willkommen im Logistik-Job

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Parchimer Speditionen bilden kräftig aus. Azubis haben gute Chancen, übernommen zu werden

svz.de von
erstellt am 18.Jul.2017 | 16:52 Uhr

„Wir suchen Nachwuchs“, sagt der Parchimer Spediteur Volker Rumstich, „sie können noch so viel durchorganisieren, irgendjemand muss schließlich die Waren von A nach B fahren.“ Entsprechend gut sind die Berufsaussichten in der Region für motivierte Berufskraftfahrer. Speditionen bilden massiv aus.

Die Unternehmen Volker Rumstich Transport GmbH (aktuell 2017) und Krüger + Voigt Internationale Spedition GmbH wurden von der IHK zu Schwerin mehrfach als Top-Ausbildungsbetrieb geehrt. Beide Unternehmen bekamen im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergaben für die besten Absolventen der Prüfungen als herausragende Ausbildungsbetriebe Ehrenurkunden.

Mit tollen Ergebnissen haben in diesem Jahr drei Auszubildende des Familienunternehmens Krüger + Voigt ihre Lehre in verschiedenen Berufen abgeschlossen. Die Geschäftsführer Hergen Krüger und Jens Stapelmann wie auch der Betriebsleiter und Ausbildungsverantwortliche Sven Markwart gratulierten den ehemaligen Auszubildenden zur bestandenen Prüfung und hießen sie herzlich willkommen im neuen Job. Zukünftig werden Marie Roß im Exportgeschäft, Christoff Tonn und Paul Wohlan im Lager der Spedition und Logistikdienste beschäftigt sein.

„Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unser jetzt neuen Kollegin und Kollegen“, sagt Geschäftsführer Hergen Krüger. „Wir freuen uns daher besonders, dass uns alle Drei erhalten bleiben und bereits ihre Arbeitsverträge unterschrieben haben“, fügt Geschäftsführer Jens Stapelmann hinzu.Bildet das Unternehmen doch ausschließlich für den eigenen Nachwuchs aus und hat jedes Jahr im Schnitt 20 Auszubildende in den verschiedenen Ausbildungsberufen. Es werden Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen, Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik, Informatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration und Berufskraftfahrer ausgebildet. Das Speditions- und Logistikunternehmen bietet nach eigenen Angaben beste Übernahmechancen. Dabei wird mit dem Slogan „Aufstieg im Flachland. Starte Deine Karriere in Deiner Region“ geworben. Neben Facebook präsentiert sich der Logistiker auch auf der Internetplattform YouTube und stellt dort seine Ausbildungsberufe vor. Zum Ausbildungsstart am 1. August werden neun neue Auszubildende – Speditionskaufleute, Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer – bei Krüger + Voigt durchstarten.

Auch Volker Rumstich freut sich über drei neue Mitarbeiter. Von den fünf ausgebildeten Berufskraftfahrern wechselt einer ins väterliche Unternehmen, einen zieht es nach Hamburg. Im Schnitt lernen 15 Auszubildende im Unternehmen Volker Rumstich Transport GmbH. Für das neue Ausbildungsjahr haben fünf junge Männer angeheuert, einer aus Syrien, einer aus Eritrea. Alle haben reale Chancen, übernommen zu werden, wenn sie mitziehen.

„Wenn sie sich in der Branche umhören, werden sie merken, dass überall Fahrpersonal fehlt“, sagt Volker Rumstich. Das liegt am Zuwachs des Online-Handels und dem Paketboom. Denn auch das kleinste Päckchen muss mit anderen von so genannten Hauptläufern – meist 40-Tonner mit Wechselpritschen – in die Logistikzentren gefahren werden. Auch Rumstich setzt auf Facebook und andere Medien, gerade wird ein neuer Werbefilm gedreht. Der Beruf des Kraftfahrers wird immer einen besonderen Reiz ausüben. „Na klar ist es faszinierend morgens in Hamburg, abends in Berlin zu sein“, beschreibt Volker Rumstich. Dennoch bleibt die Familienfreundlichkeit nicht auf der Strecke. Einer seiner Kapitäne der Landstraße geht demnächst in Elternzeit.

„Im Kammerbezirk der IHK zu Schwerin lernen derzeit 77 Fachkräfte für Lagerlogistik, 58 Fachlageristen, 26 Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen sowie 46 Berufskraftfahrer. Die IHK zu Schwerin hat 1132 Logistikdienstleister in der Region erfasst“, sagt Antje Conradt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen