Volkshochschule Parchim : Wilden Kräutern auf der Spur

Giersch ist für manche bloß ein Unkraut, ist aber essbar.
Giersch ist für manche bloß ein Unkraut, ist aber essbar.

Volkshochschule lädt in Parchim zu Wanderung ein

von
09. Mai 2019, 05:00 Uhr

Die „wilde Kost“ im Frühjahr steht vielleicht bald auf dem Speiseplan der Besucher eines besonderen Volkshochschulkurses. Am kommenden Mittwoch, 15. Mai geht es raus in die freie Wildbahn. Wildkräuter sind jetzt wieder auf die Teller der Gourmets gelangt, nachdem sie lange in Vergessenheit geraten waren. Knoblauchrauke, Bärenklau, Hopfen, Giersch und Co. enthalten ein Vielfaches an Mineralstoffen als Kulturgemüse. Allerdings muss man sie erkennen können. Auf der Exkursion mit der Umweltberaterin Dagmar Wienrich lernt man die Pflanzen kennen, ob als Gemüse oder als Heilpflanzen. Eine Kostprobe von einem Wildkräutergericht bildet den genussvollen Abschluss. Beginn ist um 17.30 Uhr am Treffpunkt Fangelturm. Es fällt eine kleine Kursgebühr an. Teilnehmer sollten angepasste Bekleidung tragen und neben Block und Stift für Notizen eine Schere und ein Behältnis zum Sammeln mitbringen. Anmeldungen nimmt die VHS unter 03871/7224303 entgegen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen