zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

24. November 2017 | 07:02 Uhr

Vorschau : „Wild-West“ in Suckow

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Karneval startet in seine 32. Session / Vorbereitungen laufen

svz.de von
erstellt am 21.Okt.2014 | 19:00 Uhr

„Suckower haltet Euch fest – in diesem Jahr feiern wir Wild-West“, mit diesem Motto gehen die Karnevalisten in Suckow in ihre 32. Session und sehnen bereits den 11.11. herbei, denn das ist der Beginn der fünften Jahreszeit. Präsident Torsten Thiede ist mit seinem Gefolge in diesen Wochen im Karnevalfieber, denn die vielen Veranstaltungen bis zum Aschermittwoch müssen bestens vorbereitet und geprobt werden. Ob es die „Jungen Wilden“, die Showtanzgruppe, das Ballett, die Garden, „De fleigenden Manslüd“ oder die anderen Gruppen sind – sie alle proben ihre Tanzschritte und Choreografien ein. Die Suckower Sängerknaben lernen ihre Texte, während sich andere um die sehr wichtigen organisatorischen Dinge kümmern.

Da der 11.11. in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt, findet in Suckow die Schlüsselübergabe am 15. November statt. Pünktlich um 11.11 Uhr soll am Fuße der Ruhner Berge das Prinzenpaar proklamiert und der Bürgermeister um seinen Rathausschlüssel erleichtert werden. Noch am gleichen Tag starten sie in ihrem Stammlokal, dem Suckower Dörpkraug, mit ihrem „Schlafmützenball“, der jedoch durchaus nicht ermüdend wirken wird, sondern ganz das Gegenteil darstellt. Schließlich lautet der Schlachtruf „Suckow mog't Rabatz“ und so soll es auch an diesem Abend hoch hergehen. Der Kartenvorverkauf startet dazu übrigens am 2. November. Die Suckower werden am 22. November auch erneut am Eisbeinessen teilnehmen, das in diesem Jahr in Crivitz stattfindet. Dabei handelt es sich um ein Arbeitsessen der Präsidenten der närrischen Vereine und Gruppen, die sich 1993 zur Eisbeinrepublik zusammenschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen